Seitenkopf


Was gibt es in Bad Düben so alles zu entdecken?

Bild am Rathaus von Bad Düben
Bild am Rathaus von Bad Düben
Quelle: R. Bayer
Auch wer nur zu einer kurzen Stippvisite in die Stadt an der Mulde kommt, wird keinesfalls entäuscht .


In dieser charmanten Stadt gibt es vieles zu sehen und zu entdecken.

Den Stadtrundgang sollte man nach Möglichkeit im Zentrum beginnen. Dort findet man auch die Stadtinformation, die neben weiteren Tipps auch interessante Broschüren bereit hält. Derart gerüstet, kann man sich auf den Weg zu den anderen Sehenswürdigkeit der Stadt Bad Düben machen.

In der 1000jährigen Burg Düben erwartet das Landschaftsmuseum Dübener Heide seine Besucher. Besondere Attraktionen sind hier der Aussichtturm „Lug ins Land“, der auf der Burg am Muldeübergang steht und die restaurierte Schiffmühle. Es ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Schiffmühlen in Deutschland.

Direkt an der Mulde kann man das Rote Ufer bestaunen. Der Steilhang ist bis zu schwindelerregenden 15 Metern hoch.

Kirche St. Nikolai mit ihrem Pfarrhaus ist ebenfalls sehr sehenswert. Sie steht außerdem direkt am Berührungspunkt alter Stadtteile und Handelsstraßen.

Auch ein Besuch im Kurpark mit Kurhaus und Musikpavillon ist empfehlenswert. Im Kurpark findet man außerdem das Gründerdenkmal und das Germaniadenkmal.

Was wäre die Kureinrichtung ohne die munter sprudelnde Quelle „Gesundbrunnen“, der nicht nur der Sage nach heilende Wirkung zugeschrieben wird.

Die Obermühle ist mehr als nur eine idyllische Teichanlage am Rande des Kurparks. Hier entsteht ein Museumsdorf.

Bad Düben ist eine Stadt der Mühlen. Die Stadtmühle ist ihre einzige noch im Betrieb befindliche Wassermühle.

Ebenfalls lohnenswert sind Blicke auf den Gustav-Adolf-Stein, der zur Erinnerung an den Schwedenkönig im Dreißigjährigen Krieg aufgestellt wurde und den Blücherstein, der ein Gedenkstein für „Marschall Vorwärts“ ist.
Eine Erinnerung an vergangene Notzeiten hält das Pestportal von 1577 am Stadtfriedhof wach.

Wer noch etwas mehr Zeit mitgebracht hat, sollte das Wasserschloß Schnaditz besuchen. Es befindet sich im Stadtteil Schnaditz und wurde um 1237 erbaut.
 

Galerie : Bad Düben
zum Anzeigen auf die Bilder klicken.

Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 60 ) Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 64 ) Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 66 )
Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 59 ) Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 65 ) Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 61 )
Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 62 ) Für eine vergrößerte Darstellung einfach klicken ( 63 )